21.09.2019 | Eröffnung am neuen Standort Schlachtensee

Sa., 21. September 2019 um 12:00 Uhr

wird die Nachhaltige BücherboXX Europa I in Schlachtensee feierlich eröffnet.

Ihr Standort wird ganz in der Nähe der S-Bahnstation Schlachtensee sein: Breisgauer Ecke Matterhornstraße

Einer kleinen Gruppe engagierter Anwohner:innen ist es zu verdan­ken, dass die „BücherboXX Europa I“ nun pro­be­weise nach Schlachtensee kommt. Genau dorthin, wo früher einmal eine Telefonzelle stand, gibt es ab jetzt eine Straßen­bib­lio­thek. „Bring ein Buch, nimm ein Buch, lies ein Buch“ ist fortan das Motto. Sie ist rund um die Uhr geöffnet mit Zugang für alle. Alle sind aber auch für das Gelingen mit­ver­ant­wort­lich. Eine Gruppe von Küm­merern, schaut gezielt regelmäßig vorbei und versucht, die BücherboXX mit Ge­mein­schaft und Leben zu ver­binden, z. B. mit Le­sung­en, Ge­sprächen, Dis­kus­sio­nen.

Herzlich willkommen!

Veröffentlicht unter BücherboXX, BookCrossing, Eröffnung, EuropaboXX, Schlachtensee, Standorte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

20.09.2019 | Lesung trifft Impro

Wir freuen uns, diese Veranstaltung im Umfeld der BücherboXX VillaLibris am Rüdesheimer Platz ankündigen zu können.

Lesung? Erlesenste Impro?

Wie SIE wollen … Bei dieser Show bestimmt das Publikum, wohin die Reise geht! Es geht damit los, dass beide Künstler sich freuen, wenn Sie Texte mitbringen.
Stimmspieler- und Schausprecher Dirk Lausch liest spontan mit markanter Stimme ALLES, was Sie ihm auf den Tisch legen. Ganz egal, ob Kurzgeschichte, Gedicht, Horoskop, Steuererklärung etc. Notfalls auch Buchstabensuppe … Impro-Schauspieler und Regisseur Thomas Jäkel macht aus dem Gehörten etwas völlig Neues – gern auf Wunsch und Zuruf. Er führt Sie auf neue Pfade, spinnt aus dem Stegreif weiter – ungeprobt, live und in Farbe. Kurzum: Einer liest, der andere spinnt. Oder: Lausch und Jäkel sind wortgewandt im Wortgewand!

Freitag, 20. September 2019 :: 19.00 Uhr | IBZ Wiesbadener Straße 18 :: 14197 Berlin-Wilmersdorf | Eintritt frei.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Lesewelt, Lesung trifft Impro, Wilmersdorf (Rüdesheimer Platz) | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

8. September 2019 | Lesécafe am Halemweg

Mit Klick auf das Bild erhalten Sie den Einladungsflyer (PDF-Download).

PDF-Download mit Klick auf das Bild.

D i e  C o m e d i a n   H a r m o n i s t s
Irgendwo auf der Welt wird ein Neuer Frühling kommen

vorgestellt in Original-Tondokumenten
aus der „Sammlung Michael Halfmann“

Sonntag, den 8. September 2019
Beginn 16 Uhr // ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen

Ort: Stadtteilzentrum Charlottenburg-Nord // Halemweg 18 // 13627 Berlin

Veröffentlicht unter BücherboXX, Charlottenburg-Nord (Halemweg), Erinnern, Lesewelt, Lesung | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Am 5. Juni 2019, dem Tag der Umwelt, war es soweit

Die BücherboXX vom Mierendorffplatz kam zur Reparatur in die Ausbildungs-Werkstatt der BSR und stattdessen wurde die „BücherboXX Grüne Liga“ aufgestellt. Sie ist in besonderer Weise nach Gesichtspunkten einer „nachhaltigen Entwicklung“ gestaltet, denn sie wirbt mit einem rückseitigen Plakat für den jährlich stattfindenden „Netzwerk21-Kongress“, der in diesem Jahr am 11./12. Nov. 2019 in Berlin stattfindet.

In ihrer Begrüßungsansprache hat Martina Eick vom Bundesumweltamt in Dessau auf die Geschichte und Wanderschaft dieser 2014 erstellten BücherboXX  verwiesen: Lübeck, Göttingen, Dortmund und Dessau gehörten dazu. Margarete Aßfalg ging auf den Arbeits- und Gestaltungsprozess in ihrer damaligen Berufsschule ein, wo sie als Abteilungsleiterin maßgeblichen Anteil am Gelingen dieses Projekts hatte.

Martina Eick und Margarte Aßfalg öffneten den Knoten der Schleife mit Unterstützung von Christoph Wabler (vorne rechts – von hinten)

Christoph Wapler, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, hob die stadtteilbezogene Leistung dieser BücherboXX auf der Nachhaltigen Mierendorff-Insel wie auch der übrigen acht BücherboXXen im Bezirk hervor. Zum Schluss der kleinen Feierstunde hat Helus Herzygier in seiner unnachahmlichen berlinischen Sprachgewalt politische Gedichte von Kurt Tucholsky zum Besten gegeben.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Charlottenburg (Mierendorffplatz), Eröffnung, Inspektion, Standorte, Wanderschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Präsentation der BücherboXX Gleis 17 im Goethe Institut Tel Aviv

Gaby Kutt im Gespräch mit den Teilnehmenden

Mehr als vierzig Gäste, überwiegend aus Sprachkursen des Goethe Instituts, waren beeindruckt von dem Konzept der BücherboXX Gleis 17. Gaby und Konrad Kutt hatten mit Bildern, dem Film „Erinnern durch Lesen“ (Youtube) und praktischen Beispielen ausführlich über die Erfahrungen berichtet. Eingeladen hatte die Leiterin der Bibliothek Marietta Sander und Baruch Many organisierte anschließend einen Empfang, denn mit ihm hatten wir bereits am September 2018 ein Interview über die BücherboXX Gleis 17 geführt.

Konrad Kutt mit Marietta Sander bei der Einspielung des Films „Erinnern durch Lesen“.

Mit dabei war natürlich die Goethe-Sprachlehrerin Olga Levinson-Buchnev, die vor Jahren schon einmal bei uns in Berlin war.

Tel Aviv ist eine offene, kommunikative, freundliche Stadt. Manche Straßen sind an Urbanität und Lebendigkeit kaum zu überbieten. Ich denke dabei an die Ben-Gurion-Straße und daran, dass da eine deutsch-israelische BiblioboXX sehr gut hinpassen könnte. Diesem Besuch werden weitere folgen. Ganz sicher.

Veröffentlicht unter Allgemeines, BücherboXX, BIldungsprojekt, Goethe-Institut | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

BücherboXX und Müllsammeln auf dem Mierendorffplatz

Stammtisch Crew mit Bezirksstadtrat Schruoffeneger

Das monatliche Treffen an der BücherboXX am 6. 4. 2019 war ein besonderes Ergeignis. Viele Leute waren gekommen und Gedichte wurden vorgetragen, Bücher wurden aufgefüllt und neu sortiert. Bezirksstadtrat Schruoffeneger (im Foto links vorne) staunte nicht schlecht über das bunte Treiben und wie konsequent mit der BücherboXX ein nachhaltiger Lebensstil praktiziert werden kann (Stichwort: Einkaufskorb statt Plastiktüte).

Gleichzeitig fand eine Aktion zum Einsammeln von Müll statt. Mehr als zwei Kubikmeter kamen zusammen. Zum Schluss wollte Andreas (im Foto auf der Leiter) noch ein „antiquarisches“ Kinderbuch dem Müllbehälter als allzu durchsichtige Provokation übereignen. Es regte sich sogleich Protest und so landete das Buch doch in der BücherboXX, wo es hingehört. Denn gleich nach der „Müllvermeidung“ kommt die Wiederverwertung und das Kreislaufdenken. Auch hier: Stadtrat Oliver Schruoffeneger staunt nicht schlecht.(KK)

Veröffentlicht unter BücherboXX, Charlottenburg (Mierendorffplatz), Lesung, MierendorffboXX, Nachhaltigkeit | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Erkundungen an der BücherboXX

Die Gruppe aus der Hochschule Zittau/Görlitz am Mahnmal Gleis17

Die Gruppe aus der Hochschule Zittau/Görlitz am Mahnmal Gleis17

Zwanzig Studierende der Hochschule Zittau/Görlitz kamen mit ihren Seminarleitern am 3. April 2019 nach Berlin, um in drei Gruppen das System und die Wirkungsweise der BücherboXXen zu erkunden. Das ist Gegenstand ihrer Semesterarbeit im Studiengang „Soziale Arbeit“. Höhepunkt war der gemeinsame Besuch der BücherboXX Gleis 17 mit dem gegenüberliegenden Mahnmal sowie einem anschließenden Auswertungsgespräch. Es ist das dritte Mal, dass sich die Hochschule unter Leitung von Jürgn Möldner mit der BücherboXX in einer einzigartigen hochschuldidaktischen Verbindung von Theorie und Praxis beschäftigt. Nachdem mehrfach eine BücherboXX von Berlin ausgeliehen wurde, soll nun erstmals eine eigene BücherboXX für den Campus und die Stadt Zittau gebaut und aufgestellt werden. Berliner Kooperationspartner sind u. a. INBAK und die Max-Bill-Schule.

Veröffentlicht unter Ausbildungskooperationen, BücherboXX, Nachhaltigkeit | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen