E. T. A. Hoffmann in Berlin

„E. T. A. Hoffmann in Posen und Berlin“ war das Thema einer digitalen Zusammenarbeit im Fokus der BiblioboXX. Dazu gehörten: ein Gespräch über Hoffmann in Posen, Musikstücke von Schülern der Musikoberschule und eingeblendet ein Film-Beitrag von INBAK „E.T.A. Hoffmann in Berlin“.

E.T.A. Hoffmann in Poznań und Berlin | Veranstaltung in Posen (Poznań) vom 11. März 2021Alles wurde im Livestream über die Kulturinstitution „Barak Kultury“ verbreitet. Den Link dazu findet man hier … *)

Der später mit Untertiteln versehene Film aus Berlin wird ebenfalls bei Youtube zu sehen sein. Der Link wird nachgereicht.

Vielen Dank allen, die sich mit großer Sachkenntnis an der Veranstaltung beteiligt haben. Es war ein großartiges Ereignis. Der Dialog über E. T. A. Hoffmann soll fortgesetzt werden, nicht zuletzt im Hinblick auf seinen 200. Todestag am 22. Juni 2022.

Wer sich gerne noch Inspirationen holen möchte, kann dies hier tun

*) Der Film ist eine Aufzeichnung einer Online-Sendung, die am 11. März 2021 um 18:30 Uhr auf der Facebook-Seite der Barak Kultury Foundation stattfand.

Veröffentlicht unter BiblioboXX, EU-Projekt, Literarische Aktionen, Oder-Partnerschaft, Polen, Poznań | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ostern 2021

Veröffentlicht unter BücherboXX | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Wir gratulieren zum ersten Preis …

für Magdalena Morys von der Zespół Szkół Łączności im. Mikołaja Kopernika w Poznaniu (ZSL).

Verwandlung einer Telefonzelle oder ihre Neu-Erfindung?

https://biblioboxx.crevado.com/

Im Rahmen eines Gestaltungswettbewerbs mehrerer Schulen in Großpolen und innerhalb der deutsch-polnischen BücherboXX-Initiative entstanden großartige Beiträge, hier sind die preisgekrönten Entwürfe von Magdalena Morys:

Kreativ waren alle. Jetzt stellt sich die Frage der Umsetzung.

Das Referenzmodell: Die originale Telefonzelle aus Frankreich.
Das Referenzmodell: Die originale Telefonzelle aus Frankreich.

Das sollte mit vereinten Kräften mehrerer Schulen aus Poznań und Berlin möglich sein, sagen die einen. Oder doch erst einmal eine vorhandene Telefonzelle zu einer BiblioboXX umbauen, sagen die anderen.

Noch erschwert die aktuelle Corona-Lage die Zusammenarbeit. Vorgesehen ist aber, dass aus Berlin in jedem Fall die Max-Bill-Schule dabei sein sollte, denn von hier kamen die meisten Entwürfe der bisher umgebauten Telefonhäuschen.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Oder-Partnerschaft, Polen, Wettbewerb | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

27. Januar 2021 | Virtuelles Gedenkkonzert

Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2021 um 17.00 Uhr laden wir zu einem virtuellen Gedenkkonzert mit Tal Koch (Tenor) ein. Er singt hebräische Lieder im Livestream. Er hatte bereits am 8. November 2021 einmal an der BücherboXX gesungen.

Zoom-Meeting: 27.Januar 2021 :: 05:00 PM oder 17:00 Uhr MEZ. Meeting-ID und Kenncode bitte beim Organisator nachfragen.

  • In dem Artikel „Erinnern durch Lesen“ aus dem letzten Jahr werden nach dem Videobeitrag noch ein paar interessante themenbezogene Bücher aufgelistet, die durchaus als Leseempfehlungen gesehen werden können.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Erinnern, Gedenken, Zoom-Meeting | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Europa ist wie ein Buch, es hat viele Seiten.

Unter diesem Titel haben wir einen Filmspot mit den wichtigsten acht BücherboXXen zum Thema „Europa“ erstellt. Das Spektrum reicht vom Maison de L’Europe des Yvelines mit Regina Lecointe bis zur deutsch-polnischen BücherboXX in Posen mit dem Stadtpräsidenten Jacek Jaśkowiak und dem Berliner Staatssekretär für Europa Gerry Woop.

Sie alle sprechen nur diesen einen Satz französisch, englisch, polnisch, türkisch, hebräisch und deutsch. Ja, Europa hat viele Seiten und der Bürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf fügt bei dem roten Telefonhäuschen aus England am Fehrbelliner Platz noch hinzu, dass nun unglücklicherweise einige wunderbare Seiten fehlen werden.

Das Fazit am Ende lautet: „einfach nachhaltig“ und leitet über zu dem neuen Projekt, nämlich der TRIO EU Ratspräsidentschaft (Deutschland, Portugal, Slowenien), in dessen Verlauf zur Zeit noch eine neue BücherboXX gebaut wird, die später auf Wanderschaft gehen soll. Darüber wurde auf dieser Seite berichtet.

Veröffentlicht unter BücherboXX, EU-Projekt, EuropaboXX, Medienhinweis, TRIO-Ratspräsidentschaft | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Warenkunde Buch

Bei einem Treffen mit Professor Eberhard Seifert (Deutschen Gesellschaft für Warenkunde) im Salon KunstStücke Grunewald (INBAK) gab es eine Diskussion darüber, ob das Buch eigentlich eine Ware sei, insbesondere wenn es mit Hilfe der BücherboXX, nein: nicht gehandelt, sondern in einem Kreislauf geteilt und getauscht wird. Das Ergebnis ist ein Beitrag für die DGfW mit dem Titel »Die Nachhaltige BücherboXX – von der Warenkunde zur „wahren Kunde“«. Nachzulesen hier

Veröffentlicht unter BücherboXX, BIldungsprojekt, Salonabend, Vortrag | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zoom-Meetings starten zwischen Poznań-Berlin

Zoom-Meetings zwischen Poznań-Berlin

Eigentlich waren zwei Fachtagungen von Berufsbildungsexperten aus Poznań und Berlin geplant. Aber die Corona-Pandemie hat uns alle erwischt. Schlimm sieht es auch aus in Polen. Zur Wiederbelebung der Beziehungen haben wir sowohl innerhalb Berlins als auch im Austausch mit Poznań mit ersten Zoom-Meetings begonnen. In dem einen Fall hat sogar Maria Kierzkowska von der Musikoberschule ein Stück auf dem Klavier gespielt. Das war Trost und Freude zugleich. Die BücherboXX in Poznań erfüllt ebenfalls eine trostreiche Aufgabe. Kleine virtuelle Projekte zwischen einigen Berufsschulen wurden vereinbart. Joanna Kempa von der Stadtverwaltung Poznań hat gleichsam die Moderation dieses Dialogs übernommen.

Veröffentlicht unter BücherboXX, EU-Projekt, Oder-Partnerschaft, Polen, Zoom-Meeting | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Standort Südstern

Neue Buchtauschbox am Südstern

Die BürgerGenossenschaft Südstern e.V. hat es geschafft. Sie hat die BücherboXX mit dem Design „Luftbrücke“ von uns gegen eine kleine „Miete“ bekommen und hat sie ein Jahr lang ausprobiert. Es hat geklappt. Der Platz am Südstern wurde neu belebt. Bücher wurden fleißig getauscht in der sogenannten Kreuzberger Mischung von Kirche, bürgerlicher Mitte, Drogen und Kleinkriminalität wurde das Lesen von Büchern hinzugefügt. Die positiven Erfahrungen überwogen und schließlich hat man der Stelle unserer BücherboXX eine hölzerne Doppel-BücherboXX erfunden und gebaut. So kann es generell laufen: Ideen haben, praktisch ausprobieren und nachhaltig umsetzen.

Das BücherboXX-Team gratuliert.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Erprobung, Nachhaltigkeit | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Gedenken mit hebräischen Liedern an der BücherboXX Gleis 17

Irene Aselmeier und Tal Koch am 8. November 2020 beim Singen hebräischer Lieder
‚Eli, Eli‘ Solo von Tal Koch

Tal Koch hat am Sonntag, den 17. Oktober 2020 und am 8. November 2020 hebräische Lieder gesungen. Viele, nicht zu viele waren mit Abstand und Maske dabei. Tal ist erst vor drei Jahren aus Israel, wo er geboren wurde und Gesang studierte, nach Berlin gekommen. Als Tenor und Komponist hat er sich nicht nur in der Jüdischen Gemeinde in Berlin einen Namen gemacht. Die Veranstaltung hatte Irene Aselmeier organisiert.

Ein Anwohner bedankte sich später: „Es war und ist eine unerlässlich notwendige Erinnerung an unermesslichem jüdischem Leid. Für mich persönlich war es innehaltend und andächtig zugleich. Eli, Eli …“

Veröffentlicht unter BücherboXX, Erinnern, Gedenken, Grunewald (Nahe Mahnmal Gleis17) | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

BücherboXX in Görlitz

BücherboXX in Görlitz am 7. 11. 2020 eröffnet – ohne große Feier. INBAK und die BücherboXX-Freunde in Berlin unterstützen das Projekt schon seit Jahren im Rahmen einer Kooperation mit der Hochschule Zittau-Görlitz. Studierende im Studiengang kamen nach  Berlin und zur Erprobung ging die Europa-BücherboXX für mehrere Monate nach Görlitz und Zittau. Schließlich war es auch der Bürgerrat der Innenstadt Ost mit der „Stadtteilbezogenen Bürgerbeteiligung und der Partnerschaft für Demokratie“, die dieses Projekt zum Laufen brachten. Eine Besonderheit gibt es: Die BücherboXX erhält 100% grünen Strom für ebendliche Beleuchtung von der Stadt geliefert. Herzlichen Glückwunsch.

Hier seht Ihr einen ersten musikalischen Gruß an die Görlitzer BücherboXX Wilhelmplatz aus der Görlitzer Kulturszene. Und wenn Ihr mehr erfahren wollt, so schaut einfach bei der Görlitzer BücherboXX bei Facebook vorbei. Dort gibt es vieles zu entdecken.

Coronabedingt konnten wir aus Berlin nicht nach Görlitz kommen. Wir senden auf diesem Wege die besten Grüße nach Görlitz und Zittau und wünschen viel Erfolg beim Geben, Nehmen und Lesen von Büchern, was noch lange nicht aus der Mode gekommen ist.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Eröffnung, Görlitz (Wilhelmplatz) | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen