Bitte Abstand halten!

Abstand halten! pixabay congerdesign

Auch an den BücherboXXen … Danke!

[27. März 2020] Hinweis zur Frage, wie das mit den Büchern ist.
„Im Allgemeinen sind humane Coronaviren nicht besonders stabil auf trockenen Oberflächen“, erklärte auch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Über Briefe, Zeitungen und Pakete soll man sich schon mal nicht anstecken können. [Quelle]

Veröffentlicht unter Allgemeines, BücherboXX | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

28.2.2020 | Ausflug nach Posen

Ausflug nach Posen – Das deutsch-polnische BücherboXX-Team lädt herzlich ein.

Freitag, 28. 2. 2020
„Berlin in Poznań – Deutsche Poesie aus der Straßenbibliothek“

Vorschlag für individuelle Buchung: Flixbus Abfahrt morgens hin, abends zurück: z. B. mit dem Flixbus: ab ZOB 7.00 Uhr, zurück 19.00 Uhr ab Posen. In begrenztem Umfang gibt es auch noch Mitfahrgelegenheiten.

Wer eine Übernachtung einplanen möchte, kann das natürlich machen:
Vorschlag: Hotel Rzynski (EZ 58,00, DZ 75,00 € inkl. Frühstück)
al. K. Marcinkowskiego 22 :: tel. +48 61 852 81 21 :: tel. kom. +48 601 839 508 :: hotel@rzymski.pl :: www.hotelrzymski.pl

Treffpunkt in Posen um 11.30 Uhr an der BücherboXX in der Ulica Za Bramką (Altstadt)
Bücher für die BücherboXX/BiblioboXX können gerne mitgebracht werden.

Programm:

Helus & Alexandra

Helus Hercygier & Alexandra Gotthardt

12.00 Uhr Stadtführung :: Spaziergang ca. 1/2 bis 2 Stunden
15.30 Uhr Kulturzentrum „Barak Kultury“:
„Berlin in Poznań – Deutsche Poesie aus der Straßenbibliothek“ :: „Erich Kästner“ :: mit Helus Hercygier (Rezitation und Gesang) und Alexandra Gotthardt (Klavier)
sowie Tatjana Blacher mit der Übergabe eines Konvoluts von Musik-Büchern.
Anschließend: Empfang mit Kaffee und Kuchen.

Wer mitfahren möchte und Fragen hat:
Bitte bei Konrad Kutt unter  konrad@kutt.de oder 0173 6014912 melden.

Veröffentlicht unter BücherboXX, BücherboXX-Treffen, EU-Projekt, Nachhaltigkeit, Polen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

10.3.2020 | Autorenlesung

Cover der Einladung zur Autorenlesung mit Charlotte Wiedemann

Mit Klick auf das Bild, können Sie den Einladungsflyer herunterladen.

Die Gruppen rund um die BücherboXX am Markusplatz zusammen mit dem Kirchenkreis Steglitz konnten die vielgereiste Autorin für eine Lesung gewinnen.

Charlotte Wiedemann liest aus ihrem Buch

„Der lange Abschied von der weißen Dominanz“

Dienstag, 10. März 2020, 19.30 Uhr

Sie geht der Frage nach: Was bedeutet Deutsch-Sein, was Europäer-Sein in einer Zeit, da die Weltordnung immer weniger vom Westen und von einer weißen Minderheit bestimmt wird?

Ort: Ev. Patmos-Kirchengemeinde :: Gritznerstraße 18/20 :: 12163 Berlin-Steglitz :: Routenplaner

Es wird ein Büchertisch der Buchhandlung „Die Buchfinken“ vorhanden sein.

 

Veröffentlicht unter BücherboXX, Berlin-Steglitz (Markusplatz), Lesung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Resümee

Cover Zelle Nr. 18Mehr als zwanzig Personen beteiligten sich wieder an der Lesung im Bahnhofstunnel am Mahnmal Gleis 17 am 27. Januar 2020. Auch in diesem Jahr zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz war das Motto „Erinnern durch Lesen„. Die Mit-Autorin des Buches „Zelle Nr. 18“ Simone Trieder war dabei und meinte später:

„Diese andere Art des Gedenkens, die auch unaufdringlich und für die Vorbeigehenden völlig frei ist, hat mich beeindruckt. Ich hatte ein langes, emotionales Gespräch mit einem Herrn, der sich am Schluss noch vorstellte – er kam vom Essen und wollte ins Büro – ging aber einfach nicht …“

Vielen Dank an alle!


							
Veröffentlicht unter Erinnern, Erinnern durch Lesen, Gedenken, Grunewald (Nahe Mahnmal Gleis17), Literarische Aktionen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

27.1.2020 | 15-16 Uhr | Erinnern durch Lesen

Einladung zu einer Lese-Aktion zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz

Zeit: Montag, den 27.Januar 2020 :: 15:00 – 16:00 Uhr.
Ort: Tunnel unter der S-Bahn Station Grunewald am Mahnmal Gleis 17.
Motto: „Geht ins Ohr, berührt das Herz, vergisst nicht der Kopf“.

Eine Stunde wird aus Büchern, die etwas zu tun haben mit dem Ort der Deportation, dem Holocaust und dem Naziterror, gelesen. :: Alle 15 Meter sitzt jemand und liest aus dem Buch.

Ein Film des Ereignisses aus dem vorigem Jahr kann hier gesehen werden …

 

Auswahl der Bücher, die zur Leseaktion am 27. Januar 2020 vorgelesen werden:
Briefe an junge Deutsche. Juden antworten deutschen Schülern | Die Grunewald Rampe | Aharon AppelfeldBis der Tag anbricht | Inge Auerbacher: Ich bin ein Stern | John Bayes. Der Junge im gestreifen Pyjama | Birgitta Behr. Susi, die Enkelin von Haus Nr. 4 |Michael Degen: Nicht alle waren Mörder | Inge Deutschkron. „Überleben als Verpflichtung“ l Gernot Jochheim. Frauenprotest in der Rosenstraße | Bernd Kebelmann. Jesus in der Samariterstraße | Bernd Kebelmann. Trunkene Formeln bei Boddenlicht | Thomas Keneally. Schindlers Liste | Judith Kerr. Als Hitler das rosa Kaninchen stahl | Ruth Klüger. weiter leben | Else Lasker-Schüler. Gedichte | Primo Levi. Die Atempause | Patrick Modiano. Dora Bruder | Alwin Meyer. Die Kinder von Auschwitz | Filip Müller. Sonderbehandlung | Amos Oz. Deutschland und Israel | Simon Stranger. Vergesst unser Namen nicht |Simone Trieder. Zelle Nr. 18.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Erinnern, Erinnern durch Lesen, Gedenken, Grunewald (Nahe Mahnmal Gleis17) | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

BiblioboXX in Posen eröffnet

Der Stadtpräsident Jacek Jaskowiak bringt das Buch „Der Gesang der Fledermäuse“ von Olga Tokarczuk mit für die BücherboXX. Foto: Stadtverwaltung Poznań

Die Deutsch-Polnische BücherboXX ist auf ihrer Wanderschaft durch mehrere Städte in der Oder-Partnerschaft jetzt in Poznań (Posen) angekommen. Der „Staffelstab“ wurde von Wroclaw (Breslau) übergeben.

Rechtzeitig zur Einweihung am 9. 1. 2020 um 12.00 Uhr hörte es auf zu regnen. Der Stadtpräsident (Bürgermeister) von Poznań Jacek Jaśkowiak und Berlins Staatssekretär für Europa Gerry Woop zogen die blaue Schleife auf und übergaben die deutsch-polnische BücherboXX der Stadt. In ihren Reden hatten sie die Bedeutung der Zusammenarbeit beider Städte in Europa betont. Sie eröffneten eine Straßenbibliothek für das freie Geben, Nehmen und Lesen von Büchern, nutzbar für alle, die in den Büros der kleinen ul. Za Bramką arbeiten, wohnen oder nur hindurchgehen. Der Stadtpräsident selbst brachte das Buch „Der Gesang der Fledermäuse“ von Olga Tokarczuk mit. … Zum Weiterlesen bitte den „Kurzbericht BBXX Einweihung Posen 9. 1. 2020“ herunterladen.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Eröffnung, EU-Projekt, EuropaboXX, Polen, Wanderschaft | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

12.01.2020 | Lesécafe am Halemweg

Thema des heutigen lesecafésSonntag, den 11. Januar 2020
Beginn 16 Uhr
ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen

Ort: Stadtteilzentrum Charlottenburg-Nord // Halemweg 18 // 13627 Berlin

Der Eintritt ist frei. Über einen freiwilligen Beitrag zur Deckung der Kosten würden wir uns sehr freuen.

Veröffentlicht unter BücherboXX, Charlottenburg-Nord (Halemweg), Lesewelt, Lesung | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen